Trommelzauber-Projektwoche (Nord)

Trommelzauber 2020
Trommelzauber 2020

Trommelzauber-Projektwoche (Nord)


Nachdem vor vier Jahren zum ersten Mal der „Trommelzauber“ aus Tamborena
an der Grundschule Borgholzhausen gastierte, wurde vom 24.02.2020 bis zum 28.02.2020 unser Schulleben am Standort Nord ein zweites Mal durch dieses Projekt bereichert.

Am Montagmorgen stand für jedes Kind der Schule und für jede Lehrkraft im Musikraum eine Trommel bereit. Mit einer erstaunlichen Disziplin, die nicht zuletzt dem mitreißendem und stets sehr motivierendem „Reiseleiter“ Fofo zu verdanken war, wurden erste Trommelrhythmen erprobt und ein Kindermutmachlied auf den Trommeln begleitet. An jedem Morgen dieser besonderen Woche versammelten sich jeweils in der ersten Stunde alle Kinder der Violenbachschule im Musikraum und starteten musikalisch trommelnd in den Schulvormittag. Auf ihrem Stundenplan stand außerdem täglich eine weitere Stunde „Trommelzauber“ im jeweiligen Jahrgang. Dazu verwandelten sich die Erstklässler in Gazellen und die Kinder des zweiten Jahrgangs zu Giraffen. Im dritten Jahrgang trommelten die Elefanten und im vierten Jahrgang reisten die Affen. Die Projektwoche stand ganz im Zeichen des Kontinents Afrika, im Unterricht wurden Masken gebastelt, Länder Afrikas kennengelernt, Lebensräume und Kulturen erforscht, Tiersteckbriefe erstellt oder eine Lektüre zum Leben in Afrika gelesen.

Den absoluten Höhepunkt und das krönende Finale der Projektwoche bildete dann die Reise mit einem imaginären Flugzeug nach Tamborena. Durften am Vormittag bereits Kindergartenkinder bei der Generalprobe über die Trommelkünste und Tanzvorführungen der mit farblich passenden T-Shirts und Masken ausgestatteten Affen, Elefanten, Giraffen und Gazellen staunen, so wurden am Nachmittag die Trommeln für Geschwister, Eltern und Großeltern mit großer Freude, Motivation und im beeindruckenden Rhythmus geschlagen. Bei dieser Fantasiereise trafen die verschiedenen Tiere musikalisch aufeinander und versprühten afrikanische Lebensfreude. Aber die Gäste durften nicht nur zuhören, sondern lernten ebenfalls unter den kritischen Blicken der Kinder afrikanische Tanzschritte. Wie ihre Kinder ließen auch sie sich vom afrikanischen Rhythmus mitreißen und wurden mit Trommel-Applaus der Kinder belohnt.

Aber auch die Hauptakteure meisterten ihre Auftritte im Jahrgang oder als großes Orchester mit Bravour und bestanden so ihre Trommelprüfung. Am Ende erhielten sie anhaltenden Applaus für ihre beeindruckende Tanz- und Trommelvorführung.

Viele Reiseerinnerungen – sei es musikalischer, sozialer oder kultureller Art – konnten die Kinder im Laufe der Woche in ihrem Gepäck sammeln. Die Projektwoche stellte auch dieses Mal eine großartige Bereicherung des Unterrichts und auch des sozialen Lernens dar.

Ein großes Dankeschön gebührt dabei dem Förderverein, der durch die finanzielle Unterstützung diese „Reise nach Tamborena“ erst möglich machte.