In besonderen Zeiten geht eine besondere Kollegin

Verabschiedung Christel 1
Verabschiedung Christel 1

In besonderen Zeiten geht eine besondere Kollegin

Am 18. Februar war es soweit: Christel Knemeyer, die uns seit 29,5 Jahren als Sekretärin am Standort Süd unterstützt hat, verabschiedete sich in den wohlverdienten Ruhestand.

Als sie in den Tag startete, wusste sie wohl nicht, was sie an diesem Donnerstag erwartete.
Kolleg*innen und Kinder bastelten was das Zeug hielt, um ihr nicht nur Geschenke mitgeben zu können. Das eigentlich schon leergeräumte Büro wurde nochmal – ganz heimlich – ordentlich geschmückt. Girlanden, Blumen, Abschiedspost und vieles mehr warteten dort ebenso auf sie. Einige Kolleg*innen und Vertreter*innen des Fördervereins und der Stadt ließen es sich nicht nehmen und erwiesen ihr (selbstverständlich nach AHA-Formel) nochmal persönlich die Ehre.

29,5 Jahre lang an einer Schule im Dienst zu sein ist etwas ganz Besonderes. Frau Knemeyer kannte nicht nur ihre Aufgaben und die Violenbachschule besonders gut. Auch kamen ihr viele Eltern bekannt vor – schließlich standen die wahrscheinlich auch schon mal als Schüler*innen vor ihrer Bürotür und haben mal nach einem Pflaster, nach dem Telefon oder nach Kopien gefragt.

Auch das Kollegium wird Frau Knemeyer und ihre stets herzliche, zuverlässige und offene Art vermissen.
Gerne hätte sie sich nochmal persönlich von den Kindern verabschiedet, doch das Distanzlernen verhinderte dies leider. Daher gab es für jede Klasse eine kleine Überraschung als Abschiedsgruß.

Liebe Frau Knemeyer,
wir wünschen Dir für deinen Ruhestand ganz viel Entspannung, schöne kleine Abenteuer,
viel Glück & Gesundheit
und eine tolle Zeit mit deiner Familie!