Besuch beim Kartoffelbauern

IMG_20210922_102409
IMG_20210922_102409

Besuch beim Kartoffelbauern

Dreiundzwanzig

so viele unterschiedliche Gerichte sind den Kindern der 3. Klasse eingefallen, als sie im Sachunterricht zum ersten Mal ihre Ideen zum Thema ‚KARTOFFEL‘ gesammelt haben. Und natürlich, was steht auf der Liste der TOP 5 Kartoffelgerichte ganz oben?:
POMMES, die mögen alle! Aber wie kommen sie auf den Teller und unter den Ketchup?

Damit war klar, jetzt steht ein Ausflug auf einen Kartoffelhof an!

Am 21. und 22. September brachte ein Bus die Kinder der Klassen 3a, 3b und 3c zum Kartoffelhof Doht.

„Hast du auch Gartenhandschuhe dabei?“

„Mit Oma habe ich auch schon mal Kartoffeln ausgegraben!“

„Ich glaube, ich war schon mal auf dem Hof Doht!“… „Weißt du, wo der Hof ist?“

„Ob es da wohl einen Trecker gibt? Meinst du wir dürfen darauf klettern?“

Voller Vorfreude und in gespannter Aufregung war die kurze Fahrt schnell vorbei und die Drittklässler kletterten direkt aus dem Bus auf den Kartoffelacker, auf dem sie bereits vom Bauern F.W. Doht erwartet wurden. So lernt man spielend leicht, was es über die Kartoffelpflanze zu wissen gibt. Z.B. dass es Mutterknollen und Tochterknollen gibt (‚Klingt komisch, ist aber so!‘ würde es bei der MAUS heißen) und dann ging es plötzlich ganz schnell rund – im wahrsten Sinn des Wortes –  :

Bauer Doht auf dem Einreihen-Schleuderroder und die Kinder mit ihren Körben hinterher. Im Eiltempo wurden die Kartoffelknollen aufgesammelt, die Körbe gemeinsam geschleppt, ausgeleert und wieder gesammelt. Große Freude gab es beim Finden besonders großer oder besonders geformter Knollen und wie im Flug waren die 90 Minuten auf dem Feld vorbei und die Drittklässler machten sich vom Acker.

Vielen Dank, Familie Doht.

Müde, staubig und beschenkt mit je einem Beutel Kartoffeln für das Mittagessen ging es zurück zur Schule … und ja, auf dem Rückweg war es im Bus leiser als vorher !